Musikalische Laufbahn von Lisa Stoll (Jg. 1996)

 

Ihre musikalische Laufbahn beginnt im Alter von 6 Jahren mit dem Spielen der Blockflöte. Zwei Jahre später greift sie zum Cornet und damit beginnt ihre grosse Leidenschaft zur Blasmusik. Bereits nach zwei Jahren spielt sie in einer Musikschülerband und mit 11 Jahren landet sie am Ostschweizerischen Solistenwettbewerb in Ihrer Kategorie auf dem 1. Platz. Es folgen diverse Engagements in der Bürgermusik Trasadingen, dem Posaunenchor Hallau und der Stadtharmonie Schaffhausen.

 

lisa 5

Parallel zum Cornet entdeckt Lisa mit 10 Jahren das Alphorn. Der Klang fasziniert Lisa derart, dass sie auch hier innert kürzester Zeit auf hohem Niveau spielt.

Sie gewinnt 2008 am 15. Schweizerischen Folklorenachwuchswettbewerb mit der Eigenkomposition „s’Vreni vom Dorf“ den Jurypreis. Im Jahr 2009, 13-jährig feiert sie mit dem klassischen Programm „des Mädchens Wunderhorn“ unter der Leitung von Paul W. Taylor (Alphorn und Streichorchester) grosse Erfolge. Im September 2009 nimmt sie mit Carlo Brunner’s Komposition „Tanz der Kühe“ am Nachwuchswettbewerb des Musikantenstadls teil. Sie schafft es auf den 1. Platz und nimmt somit am Finale im Silvesterstadl teil. Hier gewinnt sie und darf die Nachwuchsauszeichnung „Stadlstern 2009“ nach Hause nehmen.

Mit Carlo Brunner und Alex Eugster produziert Lisa ihre ersten eigenen CD’s. Im Januar 2010 erscheint ihre 1. CD „Alphornliebe“ und im Juli 2011 die 2. CD „Alphornflirt“. Im Frühjahr 2013 wirkt sie als Gastmusikerin auf der CD „vo Berg und Tal“ von Florian&Seppli mit. Im Herbst 2015 ist ihre dritte Solo-CD „Urchig“ und im Januar 2016 ihre 4. Solo-CD „Alphornperlen“, erschienen.

 

Nationale und internationale Auftritte

Musikantenstadl, Starnacht Interlaken, Winteropenair Bad Kleinkirchheim, Donauinselfest Wien, Openair Heitere, Openair Flumserberg, Heirassa Festival Weggis, Aeschbacher, Benissimo, Samschtig Jass, Hopp dä Bäse, Zogge-n-am Bogä, Schlagersommer, SF-bi-dä Lüt, Auftritte in Dubai, Kuwait, London, China, Moskau, Japan, Florida usw.

Unzählige Konzerte solistisch und mit Blasorchester, Streichorchester, Orgel, Harfe, Carlo Brunner’s Ländlerkapelle, Nicolas Senn, Swiss Army Brass Band, Willi Valotti’s Wyberkapelle, Engadiner Ländlerfründe, Thomas Biasotto Big Band, usw.

 

 

Nebst der Portion „Muse“, die Lisa in die Wiege gelegt wurde, hatte und hat Lisa immer das Glück von äusserst guten Musikern begleitet zu werden.

Ein grosser Dank geht an alle ihre musikalischen Begleiter/innen:

Maja Hauser, Julia Hedinger, Samuel Ruh, Paul W. Taylor, Alex Eugster, Carlo Brunner, Vaclav Medlik